Aktuelles

26
Aug

Sensomotorisches Training im Präventionszirkel [Fortgeschrittene]

Erschienen im Übungsleiter Nr. 05/2015.

Der gesamte Muskel- und Gelenkapparat des menschlichen Körpers ist tagtäglich Situationen ausgesetzt, die nur durch das Zusammen- und Wechselspiel verschiedener Strukturen möglich sind. Zentraler Ausgangspunkt ist hierbei die Körpermitte, der Rumpf sowie das Zwerchfell, dem zentrale Steuer-, Stabilisierungs- und Dämpfungsfunktionen zukommen. Der Einfluss dieses Bereichs auf die Qualität von Bewegung, Bewegungskontrolle und Bewegungsbereitschaft ist mittlerweile hinreichend belegt.

Training, das die Rumpfregion aus mehrdimensionaler Sicht aufbaut, um das komplexe Zusammenspiel der Haltemuskulatur unter sich ständig ändernden Bedingungen zu optimieren, ist daher zu präferieren. Damit wird eine optimale dynamische Stabilität erzeugt. Ist diese nicht ausreichend gewährleistet, können selbst alltägliche Aufgaben wie die korrekte Haltung beim Sitzen vor dem Computer oder Tragen von Einkaufstaschen bzw. deren Krafteinwirkungen zu erheblichen Schädigungen führen.

5.1_Uebungsleiter 05/2015 SENSOMOTORISCHES TRAINING IM PRÄVENTIONSZIRKEL